Freitag, 19. Februar 2010

...ich bin PLASTIKVERWEIGERER...


...anja hat mich mit ihrem post zum nachdenken gebracht, 
hier zum nachlesen: 


und ich bin gleich in die küche gedüst zum kontrollieren, eigentlich wollte ich zum fotografieren auf die sonne warten, aber das ist eine andere geschichte ;)
also, das alles habe ich gefunden, unsere *plastiksünden*
ich dachte nicht, das es soviel wäre...einiges LIEBE ich aber, es ist so schön bunt...

...von einigem werde ich mich trennen, sobald ich ersatz gefunden habe...
...spülmittel fülle ich gerne in glasflaschen um, allerdings wäre ein deckel toll, hat da jemand eine idee?ausser kork, so eine dosierhilfe...hm...es gibt solche aufsätze ja für öl, wäre das praktisch? hat jemand ideen??

...einwenig koch-werkzeug...
...keksdose...
...das kännchen liebe ich...
...schöne gläser von hebe ich auf und...es ist beinahe eine sucht, alles wird umgefüllt, sogar lakritz für das kind und den mann ;)
...diese fetten holz-klammern sind superpraktisch...
...mit dem süßen geschirr, das mir heute ins haus geflattert ist, verabschiede ich mich ins wochenende...
...was sagt ihr zu dem thema?...

liebe grüße
sylvie

Kommentare:

frieda hat gesagt…

ich hebe auch jedes schöne glas auf, und unter anderem unser lakritz hat da auch schon sein zuhause gefunden:o)
plastik wohnt hier gar nicht mehr soviel, seitdem wir bei unserem einzug im vergangenen jahr ganz bewußt sehr viel entsorgt haben. das ein oder andere lieblingsstück ist noch hier, weil so schön bunt;o) wir haben uns klar gegen diese plastikflut entschieden. zum einen der umwelt zuliebe und auch, weil ich glas für die "saubere" lösung halte.
liebe grüße
alex

EmmaPeel hat gesagt…

Du hast Recht, man hat wirklich viel zu lange und viel zu viel Plastik im Haushalt benutzt. Mir gefallen die alten und natürlichen Materialien auch viel besser.
Liebe Grüße, Emma

Pfingstrose hat gesagt…

Hallo ,ja ich hab ne Idee für deine Spülflasche..die Dosierer die man an Schnapsflaschen macht..nicht die neumodischen mit Abmessung aus plastik *grins..Liebe Grüsse heike

amandajanus hat gesagt…

ich werde auch noch mal durchkontrollieren, hoffe aber, dass sich so viel nicht findet. Ich werde ja sogar auf Schulpartys komisch beäugt, weil ich den Nudelsalat in einer großen alten Rührschüssel anschleppe un dnicht im "praktischen" Tupper...

Gläser als Vorratsbehälter sind echt gut udn wenn man will, kann man die ja noch bemalen und in Serviettentechnik verzieren.

Anna hat gesagt…

Ich sage: So schöne fotos, so schöne Ideen und irgendwie sind wir uns sehr ähnlich ;-) Bei mir wird auch jedes schöne Gläschchen verwahrt, man kann es ja vielleicht nochmal benutzen ;-) Allerliebste Wochenend-Grüße, Anna

My home hat gesagt…

Hallo Sylvie,
Dein Post macht mich wirklich nachdenklich!!! Meine meisten Tuppersachen habe ich schon in die Abstellkammer gebracht, aber trotzdem bleiben da noch ein paar Behälter für Zucker, Salz, Mehl und Gewürze. Aber dafür werde ich jetzt auch Glasersatz kaufen. Es ist ja wirklich erschreckend!!!! Vielen lieben Dank für Deinen Beitrag!!!
Ganz liebe Grüße Barbara

EMMA hat gesagt…

ich habe seit längerem schon plaste rausgeworfen...so ein zwei habe ich noch und die werd ich auch noch austauschen. gläser und flaschen habe ich auch jede menge, die flaschenformen find ich so toll!

und mein spüli werd ich jetzt mal umschütten, denn das gefällt mir sehr gut!!!!
lg emma

Ute hat gesagt…

Fürs Spülmittel würde ich Dir einen hübschen Seifensüender empfehlen mit Pumpe (habe ich im Laden von Lisbeth Dahl). Da hast Du mich erst einmal auf eine Idee gebracht! Ansonsten habe ich kaum Plastik in der Küche, aber das liegt auch daran, daß ich an der Quelle für hübsche Glasbehälter sitze.Putzmittel umzufüllen ist mir allerdings zu aufwendig.Liebe Grüße, und ein schönes Wochenende, Ute

Vanessa hat gesagt…

*lach* Ich heb auch immer schöne Gläser auf, man könnte es ja mal gebrauchen ;) Ich glaub ich sollte auch mal schauen, was ich so an überflüssigen Plastik habe.

LG
Vanessa

silvermoon hat gesagt…

Schöne Küchenbilder hast Du gemacht, liebe Sylvie. Ich bin auch nicht unbedingt ein Plastikfan, aber es gibt auch schöne (und eben bunte) Dinge aus Plastik. Die Gläser und Flaschen finde ich toll. Da sieht man sofort, was drin ist. :-)
Einen schönen Tag wünsche ich Dir.
LG
Claudine

silvermoon hat gesagt…

Huhu Sylvie,
hast Du Lust ein paar Blümchenbilder zu zeigen? ;-)
LG
Claudine

zwergwerk2000 hat gesagt…

Da ich fast alles an Vorräten nicht sichtbar in der Küche habe, sind diese Sachen meist ausschließlich in Tu*per. So konnte ich Mehlmotten etc. seitdem verhindern. Gekochtes hebe ich auch gern darin auf, weil luftdicht zu verschließen. Anderes Plastik haben wir gar nicht, auch die Kinder hatten bis auf wenige Melaminausnahmen auch schon immer richtiges Geschirr und es ging dabei so gut wie nichts kaputt, denn früher war das auch kein Problem.Man muß vielleicht `nen Tick mehr aufpassen, aber dauernuckelnde Plastikflaschenkinder gab es bei uns eben nicht...
Für Spüli haben wir einen in`s Spülbecken integrierten Spender. Meine Siebe sind aus Edelstahl und auch sonst mag ich dieses geruchs-und geschmacksneutrale Material sehr gerne.
Und auf den Tisch kommt mir gar kein Kunststoff, das mochte ich noch nie.
Unser Mineralwasser ist auch in der Glasflasche, wobei ich bei jedem Einkauf bange, ob es nicht auch schon in der PET ist...

GLG
Peggy

MohnMarzipan hat gesagt…

super schöne Sachen hast du da in deiner Küche.
Und zu deiner a.... Frage. Ja- geht viel besser als bei ebay. Dein Vater kann einfach mal schauen. Man braucht nur die ISBN einzugeben und dann kann er sich entscheiden, ob er der preiswerteste Anbieter sein möchte und auch schauen, was die anderen gebrauchten Bücher so kosten.

Liebe Grüße Ola

Pfingstrose hat gesagt…

Hallo meine Liebe...ja die Schnapsausgieser findest du in dem berühmten Auktionshaus sogar aus Holz..aber ich krame auch mal hierum vielleicht find ich noch welche die ich selbst nicht benutze :-) Ach ja ich kenne einen älteren Herrn der auch so ein Fahrrad hat wenn dein Mann Interesse hat..Könnte man da ja einen Kontakt knüpfen..Unser Schätzchen behalten wir bis auch die blöden Reflektoren :-) Schönen Sonntag wünscht Euch Heike

Pfingstrose hat gesagt…

da muss ich glatt nochmal schreiben...habe deine Bilder erneut angeschaut..und die hübsche kleine Zitronenpresse entdeckt..die hat ja einen würdigen und schönen Platz bekommen :-) und die tauschtasche von dir die liebe ich auch weiterhin

Matilda`s Design hat gesagt…

Hallo Sylvie !
Super das du auch mitmachst ! Ich war selbst auch überrascht, wie viel Plastik ich in meiner Küche habe, obwohl ich es ja eigentlich schon seit längerem vermeide. Deine Plastikalternativen finde ich allesamt toll ! Und die süsse Vogeltasse übrigens auch ! Leider gibt es einfach nicht für alles Sachen sinnvolle alternativen, z.B. Zahnbürsten ! Es gibt angeblich auch welche aus Holz, aber das ist doch irgendwie ekelig. Für deine Spüliflasche würde mir auch nur so ein Ölflaschenausgießer aus Metall einfallen.
Also wenn ich mal auf eine neue tolle neue Plastik-vermeidungs-Idee stosse, werde ich es posten !
Liebe Grüße,
Anja

Bernadette hat gesagt…

Ja, ich kann dich gut verstehen. Ich mag auch kein Plastik um mich. Auch das hat mit einfachem Leben zu tun, finde ich!
Im Kinderzimmer der großen Tochter gibt es allerdings Lego und Barbies, im Babyzimmer (da habe ich noch Einfluss ;)) ist allerdings fast alles aus Holz und Stoff. Wo ich mich in der Küche nicht ganz von Plastik trennen kann, ist im Bereich Tiefgefrieren und Transpost. Sonst ist mir Glas und Porzellan viel lieber und hübscher aussehen tut es auch. Wenn man konsequent wäre, sollte man ja (wie das in den 80-iger Jahren ja teilweise von rebelischen Jugendlichen praktiziert wurde) den ganzen Plastikmüll im Geschäft lassen und vor Ort umfüllen - dann würde es vielleicht auch mal zu den Produzenten durchklingen!
GLG Bernadette

Tanja hat gesagt…

Hallo Sylvie,

deine Fotos aus deiner Küche find ich toll, überhaput ist das wie Mäuschen spielen :-)
Und die Tasse mit dem Piepmatz ist zuckersüß, wo gibts denn sowas?

Bis dann, komme jetzt mal öfters vorbei
Schönes WE
TANJA